KUNSTPROJEKTE

Diese Seite bietet Raum für Projekte und Kunstaktionen, die mir am Herzen liegen und meiner Kreativität freien Lauf lassen. Die Art des Schaffens bedeutet für mich, Ideenvielfalt zu entwickeln und mich künstlerisch auszudrücken. Die dabei entstehenden Werke erweitern mein mediales Wissen.


BE OPEN IN A CLOSED SYSTEM


Betreffend der personenbezogenen Abstandsregelungen während der Pandemie ist das Erkennenwollen des Gegenübers, als ein wesentlicher Bestandteil in unserer Gesellschaft zu werten. Das anders Denken jedes einzelnen in dieser, für uns neuen Lebenssituation und der daraus resultierenden Uneinigkeiten, sollten als Herausforderung begriffen werden, miteinander zu kommunizieren und sich in Toleranz zu üben.

 

Ein würdevoller, so wie ein respektvoller Umgang miteinander, dieses weltweit, lässt schon seit längerem zu wünschen übrig. Grautöne und Farben bestimmen unser globales Sein, schwarzweiß denken ist eher unangebracht. Wir befinden uns in einem Lebensraum, nennen wir ihn Erde, Land, Stadt oder Gemeinde, den es zu schützen gilt, da wir ihn zum Leben brauchen. Die Coronaproblematik zeigt so einiges, ist dennoch nicht überzubewerten.

Squatting in the Museum of Applied Arts

Sit-down-padling in Frankfurt School of Finance & Management

Me and my neighbors

Masken Mosaic


Frankfurt ein Pflanzenmeer


Dieses Thema symbolisiert die Idee einige Gebäude in Frankfurt bunter und dadurch lebensfroher zu gestalten. Ein begrüßender ökologischer Aspekt wäre es jeweils mit Fassadenbegrünung eine "naturnahe Klimaanlage" zu installieren, wie zum Beispiel in der Stadt Wien an etlichen Gebäuden. Ein Vorteil für Mensch und Umwelt.


U-Bahn Höhenstraßen Projekt


Die folgenden Fotografien entstanden in der Frankfurter B-Ebene, zum Teil durch das Bewegen der Kamera oder die Bewegungen der Fahrgäste von A nach B. Die Exponate der Vernissage wurden auf Alu-Dibond präsentiert. Die Motive können in individuellen Größen auf unterschiedlichen Materialien bei mir erworben werden.

U-Bahnstationen werden durchlaufen. Ein sich Bewegen der Fahrgäste durch Raum und Zeit, nur ein kurzes Innehalten, falls die Bahn noch nicht eingetroffen ist. Wir benutzen sie, um vorwärts zu kommen. Gedanken, Gefühle, ebenso Fantasien schwirren aneinander vorbei, manchmal scheinen sie aufeinander zu treffen.

Auf der Straße über den U-Bahn-Schächten überqueren Menschen Zebrastreifen um von einer Straßenseite auf die andere zu gelangen. Auch hier ein kurzes Innehalten, sobald die Ampel rotes Licht zeigt. Diese Zeitdokumente, diese eingefrorenen Momente präsentierte ich ebenso in der Ausstellung. Hier sehen Sie einen kleinen Teil der Exponate.


Rauminstallation


Gegenstände und Ereignisse, wahrgenommen im Raum, gestalten das Wandbild. Das alltägliche Sein spiegelt sich, in dem, was hängen bleibt.


Klangschale


So manches Mal scheint die Zeit zu fließen, so manches Mal gerät sie scheinbar ins Stocken, wie das Wasser in einem Brunnen, in das der Regen fällt oder dieser künstlich erzeugt wird und dann fällt.


BUSINESS    EVENTS    HOCHZEITEN    PORTRAITS    KUNSTPROJEKTE